• Integrative Tanzpädagogik

    Integrative Tanzpädagogik ist ein zeitgenössisches Unterrichtsmodell und richtet sich an alle, die ihren Tanzunterricht reflektieren, verbessern und auf eine systematische Grundlage stellen wollen. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung tänzerischer und künstlerischkreativer Lernprozesse. In Praxis und Theorie werden Wege aufgezeigt, Lernprozesse mittels differenzierter Methoden zielgerichtet zu gestalten und in das eigene Berufsfeld zu integrieren.

    Die einjährige berufsbegleitende Basisausbildung vermittelt zentrale pädagogische und tänzerische Grundlagen zur Verwirklichung eines an Zielgruppen orientierten Unterrichts. Es werden unterschiedliche Zugänge zum Tanz sowie verschiedene Methoden des Unterrichtens beispielhaft erfahrbar. Jeder Lernende kann in dieser Zeit sein kreatives und tänzerisches Potential entwickeln.

    Die Ausbildung ist für alle geeignet, die in pädagogischen, tänzerischen, sozialen und künstlerischen Bereichen tätig sind und die Inhalte dort umsetzen wollen. Für die Teilnahme an der Basisausbildung sind tänzerische und/oder pädagogische Vorerfahrungen erwünscht.

  • Ausbildungsinhalte und -Ziele

    • In der Ausbildung werden Tänze und Choreografien für verschiedene Niveaustufen und aus unterschiedlichen Stilen wie Modern Dance, Hip Hop, Breakdance, Jazz, Folklore, Ballett, Gruppentänze und einfache Kindertänze erarbeitet. Dadurch entsteht ein vielfältiges Repertoire unterschiedlicher Tänze.
    • Aufbau und Struktur von Tänzen werden mit Hilfe der Form-Wahrnehmungs-Aspekte analysiert und ausgewertet.
    • Mittels erlebter Anatomie, Körperarbeit und Bewegungsübungen wird das Verständnis für den Körper und seine Bewegungsfunktionen erweitert.
    • In praktischer Anwendung wird ein umfassendes Wissen über Methodik, Didaktik und Lerntheorie erarbeitet sowie der Aufbau und die Umsetzung in eine unterstützende, freundliche und wohlwollende Unterrichtssituation erlernt.
    • Es wird eine differenzierte Sprache für Tanz und Bewegung entwickelt, mit der Unterricht gezielt geplant und mit Schülern lebendig kommuniziert werden kann.

    Weiterführende Informationen zum Konzept der iTP finden sie auf www.i-tp.de

    • Die Teilnehmer_innen lernen, ihre Schüler_innen in kreativen Prozessen des Choreografierens zu begleiten und Improvisationen und Bewegungsspiele anzuleiten.
    • Eigene Unterrichtskonzepte können auf Basis reflektierter Lern- und Unterrichtserfahrungen fortgeführt und weiter ausgearbeitet werden.
    • Ein wichtiges Anliegen ist, die Inhalte in einem lebendigen Unterricht anwenden zu können – voller Neugierde für den Tanz, die Schüler_innen und sich selbst.
  • Begleitung & Coaching & Kursmanagement

    Die Teilnehmer_innen werden über die gesamte Ausbildungsdauer durch einen Lehrer individuell begleitet. Dies ermöglicht einen kontinuierlichen Lernprozess und nachhaltiges Lernen und bietet Raum für vertiefenden Austausch und Reflexion.

    Die Ausbildung beinhaltet ein Coaching der Teilnehmer_innen in ihren individuellen Unterrichtssituationen und Arbeitsfeldern. Das Coaching unterstützt und macht Mut, Neues auszuprobieren. Gezielte Aufgaben und Unterrichtsmaterialien für die Phasen außerhalb der Kurszeiten helfen, die eigene Unterrichtskompetenz zu entwickeln.

    Ergänzen werden grundlegende Themen zum Kursmanagement erörtert:

    • Wie mache ich mich selbstständig?
    • Wie organisiere ich mich als Tanzpädagogin?
    • Welches Honorar ist angemessen?
  • DOZENTEN

    Werner Huschka (DE),
    Tanzpädagoge, Tänzer, Kurator, Künstlerischer Leiter des DiT und Ausbildungsleiter der iTP; Studium der Sportwissenschaft mit Rhythmik/Tanz an der Sporthochschule Köln, Mitglied der Maja-Lex Dance Group, Zusatzstudium Tanz und Tanzpädagogik an der Temple University Philadelphia and SUNY Brockport, USA. Modellversuche und Projekte in Kindergarten, Hort und Schulen.

    Marion Frey (DE),
    Tanzpädagogin, Leiterin des DiT Studios Karlsruhe für Tanzkunst und Tanzpädagogik, iTP - Aus- und Fortbildungslehrerin. Langjährige Berufstätigkeit als Kindergartenleiterin, Leitung kultureller Kinder- und Jugendaktivitäten, eigene musikalische Kinder-Mitmach-Theaterproduktionen und Bühnenauftritte. Lehrerin für zeitgenössische Kurse, Workshops, Projekte und Performances mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

  • INFORMATIONSTAGE

    Einblicke in Theorie und Praxis der Basisausbildung
    Infoabend:
    7. Oktober 2015 | 20:00 -22:00 Uhr - kostenlos
    Infotag: 17. Oktober 2015  | 11:00 -15:00 Uhr
    Ort: Tanzfabrik Berlin | Kosten: 35 €

    Nähere Informationen und Anmeldung
    www.tanzfabrik-berlin.de
    i-tp@tanzfabrik-berlin.de
    Telefon: 030-786 58 61

    Tanzpädagogische WorkshopS nach iTP
    verschiedene Themenschwerpunkte wie z.B.:
     - Einführung in die Methoden und Bereiche der iTP
     - Improvisation und Choreografie mit Kindern und Jugendlichen
     - Zeitgnössischer Tanz für Jugendliche
     - Tanzerziehung und kreative Bewegung mit Kindern in Kindergarten und Grundschule
     - Von A bis Z: Getanztes Alphabet - Sprachförderung durch Tanz
     - Ich bin ich und du bist du! - Förderung sozialer Kompetenzen durch Tanz

    Nähere Informationen
    Ort, Termin und Kosten auf Anfrage
    office@i-tp.de

  • Termine – Themen – Orte

    Die Basisausbildung umfasst sechs Wochenendtermine in der Tanzfabrik Berlin
    jeweils Samstag 10:30 - 20:30; Sonntag 9 -16 Uhr und drei 4 ½-tägige Kompakttermine außerhalb Berlins (jeweils Beginn 1. Tag 16:30, Ende letzter Tag 15:00):

    Oktober / November 2015
    28.10. - 1.11.
    Entdeckungsreise in die Kunst zu tanzen
    Steyerberg

    Dezember 2015
    05./06. 12.
    Raum in uns, um uns herum: Körperräume und Orientierung im Umgebungsraum
    Tanzfabrik Berlin

    januar 2016
    23./24.1.
    In der Zeit sein: Zeit von Bewegung und Musik
    Tanzfabrik Berlin

    Februar 2016
    20./21. 2. Der Körper – erlebt, gelebt und getanzt
    Tanzfabrik Berlin

    März 2016
    18. - 22.3.
    Lernen – Erinnern – Tanzen
    Grube Louise

    April 2016
    23./24. 4. Unterrichten – einfache Tänze erproben
    Tanzfabrik Berlin

    Mai 2016
    21./22. 5.
    Improvisation – Spontanität und Spiel
    Tanzfabrik Berlin

    Juni 2016
    18./19. 6.
    Ideen und Themen zum Bewegen und Tanzen
    Tanzfabrik Berlin

    Juli 2016
    20. - 24.7.
    Choreografie
    Steyerberg

     

    Seminarzentrum Grube Luise

    Die Grube Louise im Westerwald ist ein künstlerisch gestaltetes Seminarzentrum.
    Das große Gelände, eine ehemalige Eisenerzgrube, mit Bachlauf, altem Baumbestand und Wiesen liegt inmitten von Wäldern und bietet Raum für vielfältige Veranstaltungen.

    Grube Louise
    Bergstr. 1-5
    56593 Grube Louise

    www.grubelouise.de

    Seminarhaus im Lebensgarten

    Mitten in der Natur gelegen bietet der Lebensgarten mit seinen schönen, hellen und gemütlichen Seminarräumen und Gästehäusern beste Bedingungen für Seminare jeden Formats. Seit 1986 existiert der Lebensgarten als Siedlungsgemeinschaft und besteht aus 62 Reihenhäusern, einem Seminarhaus sowie dem Hauptgebäude mit Veranstaltungsräumen.

    Lebensgarten Steyerberg e.V.
    Ginsterweg 3
    31595 Steyerberg

    www.lebensgarten.de

    Tanzfabrik Berlin

    Die Tanzfabrik Berlin - mitten in Kreuzberg - bietet seit 36 Jahren Tanzklassen und Intensivworkshops für Amateure und professionelle TänzerInnen in zeitgenössischem Tanz an. Als Produktions- und Aufführungsort sowie als Schule für zeitgenössische Tanztechniken genießt die Tanzfabrik Berlin nationale und internationale Anerkennung .

    Tanzfabrik Berlin
    Möckernstr. 68
    10965 Berlin

    www.tanzfabrik-berlin.de

  • Kosten & Anmeldung

    Berufsbegleitende Basisausbildung nach iTP
    28.10.2015 - 24.7.2016
    www.tanzfabrik-berlin.de

    Kosten: 1.970 € / Reduktion für Mitglieder des DiT.
    Die Teilnahme an der Basisausbildung berechtigt zu ermäßigten Preisen des Workshopprogramms der Tanzfabrik Berlin e.V.
    Kosten für Übernachtung und Verpflegung sind nicht im Preis inbegriffen.

    Eine Kooperation mit dem Deutschen Institut für Tanzpädagogik e.V.

    Impressum

    Angaben gemäß § 5 TMG:

    DiT-Deutsches Institut für Tanzpadagogik e. V.
    Traubeneichenstr. 7
    16567 Schönfließ

    Vertreten durch:

    Werner Huschka
    Marion Frey

    Kontakt:

    Telefon: 03305692447
    Telefax: 03305692448
    E-Mail: officeberlin@i-tp.de

    Registereintrag:

    Eintragung im Vereinsregister.
    Registergericht: Berlin-Charlottenburg
    VR 32987

    Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

    Werner Huschka

    Quelle: http://www.e-recht24.de

    Haftungsausschluss:

    Haftung für Inhalte

    Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

    Haftung für Links

    Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

    Urheberrecht

    Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

     

    Quellen: eRecht24 Disclaimer